Glühbirne

Heut kram ich mal etwas aus der Gerümpelkiste:



Diese Glühbirneneinfassung der etwas anderen Art ist schon vor Jahren aus purer Langeweile entstanden. Absolut sinnfrei, aber lustig.

Und nein, die Birne funktioniert nicht mehr. Und selbst wenn, würden die Fäden schmelzen.

Rankencollier

Endlich! Endlich!
Es ist vollbracht!




Eigentlich als Testobjekt gedacht, hat sich dieses Stück dann doch zu einem Großprojekt gemausert. Vor allem der Verschluss hat sich gewehrt. Um sich den geschwungenen Formen des Werkes anzupassen, wollte ich einen ebenso geschwungenen Knebel für den Knebelverschluss.


Soutache

Mit Soutache hatte ich einen ähnlichen "WTF!?"-Moment wie mit Steampunk: So vielseitig und so edel.

Aber noch ein Bastelhobby dazu? Und wenn ich es nicht auf die Reihe kriege? Das kostet doch wieder! (Meine Geizigkeit kommt immer an den unpassendsten Stellen zu tragen)

Aber es gibt zum Glück Leute, die wesentlich experimentierfreudiger sind als ich. Und so haben ein paar Soutache-Bänder den Weg zu mir gefunden - Danke Chris!

Hier nun das Ergebnis des ersten Versuches:

Da ich keine für mich verständliche Anleitung fand, habe ich einfach drauflos gestickt. Ich glaube die Perlen waren zu groß. Deswegen war es ein Problem um sie drumherum zu nähen.
Aber trotz keine-Ahnung-was-ich-da-tue ist es ganz gut geworden.

FIMOlieren

Vor ein paar Wochen war ich über's Wochenende bei einer Freundin in Südhessen. Neben vielen interessanten Gesprächen hatte ich auch die Möglichkeit mich erstmals an FIMO auszuprobieren. Dabei ist unter anderem dieser Krake rausgekommen:

Total fasziniert und inspiriert bin ich bei nächster Gelegenheit losgezogen, habe mir Material besorgt und angefangen zu kneten. Die ersten Projekte waren - wie üblich - zu ambitioniert und sind nix geworden. Zusammen mit der Erkenntnis dass Farbverläufe nur mit einer Pastamaschine Spaß machen, setzte dann erst einmal Ernüchterung ein.

Aber egal! Einfach irgendwas zusammengeknetet, gedreht, gerollt, geschnitten, gelocht, gebacken.... Nur das Schleifen und Polieren ist lästig.


Kursobjekt - Baroqu

Letzte Woche durfte ich meinen ersten Perlenkurs in der Perlensucht geben:

Die Ohrringe Baroqu nach eigenem Entwurf.

Der Kurs selbst war recht amüsant, wenn er auch eine gewisse Herausforderung für alle Beteiligten bot. Vor allem wegen der Erkenntnis, dass die Ohrringe gar nicht so einfach sind wie sie aussehen.


Eine Anleitung brauchte ich für den Kurs selbstverständlich auch. Die wird es bald im Shop geben.



Material für zwei Ohrringe:
30    Bicones 6 mm
50    Bicones 3 mm
1 g    Rocailles 11er
3 g    Rocailles 15er
4    Glasschliffperlen 3 mm
2    Biegeringe
2    Ohrhaken/Brisuren