Baroqu 2.0

Die Ohrringe Baroqu waren meine allererste Anleitung und auch der erste Kurs, den ich gegeben habe - natürlich in der Perlensucht Kassel. Während des Kurses sind mir dann auch die Probleme und Tücken des Projektes wie auch der Anleitung gewahr geworden. Das hieß dann: Zurück an das Fädelbrett. Hier nun das Ergebnis der Umarbeitung:


Einerseits habe ich den Zipfel unten weggelassen und andererseits werden jetzt die Abschlüsse zu beiden Seiten des RAW-Kerns separat gefädelt. Das sollte einerseits einfacher nachzuarbeiten sein andererseits erhöht es auch die Stabilität.
Bevor die Anleitung online gehen kann, suche ich allerdings noch drei Betafädler. Gerne auch Anfänger mit etwas Vorwissen was z.B. Perlenarten angeht.
Die ersten Drei, die sich mit Emailaddresse bei mir melden, bekommen die Anleitung für’s Betafädeln zu geschickt.

Benötigtes Material für ein Paar Ohrringe:
1g 15° Rocailles
3g 11° Rocailles
30 Bicones 6mm
50 Bicones 4mm
2 Böhmische Glasschliffperlen 4mm (oder Bicones 4mm)
Spalt-/Biegeringe, Ohrhacken/Brisuren, Fireline

{UfO} Blommers

Dies sind die ersten Gewinner der UfO-Tombola: Blommers, die ich während meiner Diplomarbeit angefangen habe - also Mitte 2011. Damals besaß ich noch keine Nähmaschine und die Aussicht, all diese Nähte für die Bündchen per Hand zu sticheln, hat schnell für Motivationsverlust gesorgt.


Aber jetzt mit der neuen alten Nähmaschine war der Rest an drei Abenden erledigt. Das Schnittmuster “Madeleine” ist ein freies Muster von Colette Patterns. Ich habe allerdings die Beine etwas länger gemacht, so dass die Blommers kurz über dem Knie enden.

Was sind UfOs und wie geht man dagegen vor?

Wer jetzt fliegende Untertassen vor seinem geistigen Auge sieht, liegt falsch. Hier geht es um greifbare Probleme, wie jeder sie kennt:

Unfertige Objekte.


Unförmige Stoffhaufen, die mal auf dem Weg waren eine Weste zu werden,
Hotrohlinge, fertig vernäht aber noch ohne Dekoration,
Gewölle aus Perlen und Angelsehne, die noch für mindestens zwei weitere Armbänder reicht,
Stapel mit unerledigtem Papierkram,
Wollknäuel, an denen noch Nadeln und die ersten zehn Zentimeter einer Armstulpe hängen,
Skizzen, die ausgearbeitet werden wollen, und tausend andere Dinge, die in einem kreativen Haushalt anfallen.



Diamantohrringe mal anders

Wer sich beim Lesen meines Portfolios gefragt hat, was eigentlich Nanosturkturwissenschaften sind, dem sei hier ein kleiner Einblick in mein Tagwerk gewährt: Ich bin Doktorand und arbeite mit künstlichen Diamantschichten, genauer: UNCD - ultrananokristalline Diamanten. Die Kristalle sind also so klein, dass man sie mit bloßem Auge und auch den meisten Mikroskopen nicht erkennen kann.
Während der Herstellung wächst die Schicht ungleichmäßig schnell. Dadurch bilden sich kreisförmige Regenbogenmuster oder Newtonsche Ringe. Außerdem entsteht etwas amorpher Kohlenstoff (vulgo: Kohle) der die Schichten grau erscheinen lässt.


Wafer wie dieser werden für verschiedene Experimente in kleine Stücke gebrochen, die danach meist nicht wiederverwendet werden können. Die würden dann im Müll landen. Meine Meinung nach gibt es jedoch bessere Verwendungsmöglichkeiten.


Gefasst mit RAW lassen sich daraus noch Schmuckstücke machen. Wie diese Ohrringe mit etwa 2 Nanokarat.

Von Vorsätzen und Schweinehunden

Silvester ist traditionell der Zeitpunkt, die guten Vorsätze für’s neue Jahr zu fassen. Aber was soll es bedeuten, wenn man an diesem Abend von seinen besten Freunden einen Schweinehund mit Pflegeanleitung geschenkt bekommt?


Eine Möglichkeit wäre es, sich mit seinem Schweinehund ein schönes Jahr zu machen und alle Vorsätze direkt über Bord zu werfen. Oder aber man soll seinen neuen Schweinehund ordentlich erziehen und hat lediglich einen weiteren aber umso schwerwiegenderen Vorsatz hinzugewonnen.
Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass das eine nicht ohne das andere geht. Selbstdisziplin ist eine schöne und vor allem nützliche Sache, aber um sie aufrecht erhalten zu können, muss man sich auch die Zeit gestatten einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Somit ist mein diesjähriger Vorsatz: Finde die Balance.
In diesem Sinne wünsche ich euch ellen ein schönes neues Jahr!


P.S.: Meine Schweinehündin heißt übrigens Betsie.